Schneckenortbetonverfahren...

 

Das SOB Verfahren ist ein Rohrloses Bohrverfahren, bei dem eine Endlosschnecke mit Hohlseele in den Boden gedreht wird. Der Boden wird an der Schneckenspitze gelöst und über die Wendeln nach oben gefördert. Das durchgehende Erdmaterial in der Schnecke gewährleistet die Stabilisierung der Bohrung.

Die Bohrtiefe kann durch den Anbau einer Kellyverlängerung bis 8,00 m erhöht werden um die Maschinengröße ( Mastlänge ) zu reduzieren.

Das Betonieren des Pfahles erfolgt mittels einer Betonpumpe über die Betonierseele der Schnecke bei gleichzeitigem Ziehen der Schnecke.

 

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.